Als Sonnenschutz längst nicht mehr wegzudenken: Rollos.
Je nach Ausführung in transparent oder lichtundurchlässig. Mit einem Behang aus Wärmeschutzfolie tragen sie zudem zur Raumklima-Regulierung bei. Eine besondere Variante ist das Raff-Rollo. Hier wird der Behangstoff nicht auf eine Welle gewickelt, sondern dekorativ zusammengerafft. Rollos werden auch mit einer geschlossenen Kassette [Wellenverkleidung], mit einer dekorativen Blende, seitlichen Führungsschienen, Einfassbändern usw. angeboten.

Rollos gibt es zudem als spezielle Dachflächenfenster-Version. Und auch für die moderne Glas-Architektur werden viele Sonderlösungen, z.B. das Trapez-Rollo, angeboten.

Rollo-Stoffe, Farben und -Dessins:

Das Behang-Angebot umfasst die verschiedensten textilen Gewebe in uni, gemustert oder bedruckt und zur Verdunkelung entsprechend beschichtet. Weitere Materialien sind transparente Sonnenschutzfolien, abwaschbare PVC-Folien oder reflektierende Wärmeschutzfolien.

Endlos-Kettenantrieb:

Über eine Endlos-Kette wird der Behang nach unten oder oben gezogen. Dabei ist die Schließhöhe des Rollos stufenlos regelbar.

Schnurzug:

Über den seitlichen Schnurzug wird der Behang nachunten/oben gezogen. Dabei ist die Schließhöhe stufenlos regelbar. Diese Antriebsart kommt besonders bei großen Rollos zum Einsatz.

Springrollo mit Federwelle:

Der Behang wird über eine in der Mitte des Fallrohrs befestigte Schnur nach unten gezogen und bleibt in jeder beliebigen Position stehen. Kurzes Ziehen „schaltet die Federwelle um“, der Aufwickelmechanismus ist ausgelöst. Bei Rollos mit Soft-Mechanik gleitet der Behang langsam, leise und gleichmäßig nach oben.

Elektroantrieb:

Besonders komfortabel ist der Elektroantrieb. Hier kann das Rollo auf Wunsch zusätzlich über Fernbedienung, Zeitschaltuhr oder Lichtfühler gesteuert werden.

Wir vertrauen auf Produkte der folgenden Hersteller:

 
ERFAL